Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig (SPD) zu Gast in Bockenheim

Dienstag, 29. Januar 2019
18.30 Uhr in der „Emichsburg“, Jakob-Böshenz-Straße 15, Bockenheim

Bevor das neue „Kita-Zukunftsgesetz“ dem rheinland-pfälzischen Kabinett vorgelegt wird, nimmt sich die Ministerin Dr. Stefanie Hubig die Zeit, vor Ort auf Anregungen und Bedenken einzugehen.
Bei der Modernisierung des bisherigen Kindertagesstättengesetzes soll zum Beispiel die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch einen Rechtsanspruch auf eine regelmäßige, ununterbrochene Betreuungszeit von 7 Stunden täglich gestärkt werden. Außerdem soll die Gebührenfreiheit ausgeweitet werden, sodass künftig ausnahmslos alle Kinder ab zwei Jahren beitragsfrei eine Kindertagesstätte besuchen können. Weiterhin wird künftig jede Kita ein Mittagessen anbieten und die Mitbestimmung der Eltern im Gesetz verbindlich festgelegt werden. Dafür sollen zu den jährlich für Kinderbetreuung aufgewendeten 620 Millionen Euro zusätzlich 62 Millionen Euro bereitgestellt werden. Trotzdem gibt es mancherorts Zweifel und Kritik, vor allem was die Personalausstattung der bisher gut gestellten Kitas betrifft.

Um ihre Arbeit persönlich zu erläutern und direkt mit Betroffenen und Interessierten das Gespräch zu suchen, wird die Ministerin Frau Dr. Stefanie Hubig auf Einladung von MdL Manfred Geis und dem SPD-Gemeindeverband Leiningerland

am 29.01.2019 um 18.30 Uhr in die „Emichsburg“, Jakob-Böshenz-Straße 15, Bockenheim kommen.

Anmeldungen werden, mit Angabe der Personenzahl, entgegengenommen unter kontakt@naturfreundehaus-rahnenhof.de .