Herzliche Einladung zum Vorbereitungsgespräch für den Kultursommer 2019

21.08.2018

Liebe Kulturfreundinnen,
liebe Kulturfreunde,

„Heimat(en)“ lautet das Motto des "Kultursommers Rheinland-Pfalz" 2019. Ein Thema, das brennend aktuell ist, ein Thema mit vielen Aspekten.

Der Begriff der Heimat ist ein sehr subjektiver; er bedeutet für jeden von uns etwas anderes. Deshalb kommt im Titel bewusst der ungewohnte Plural zum Zuge: So verschieden wie die Menschen sind auch ihre Heimaten. Dennoch können wir in Einklang darüber nachdenken und sprechen. Leider versuchen einige auch, den Begriff der Heimat so auszulegen, dass einige dazugehören und andere ausgegrenzt werden.

Die Kulturveranstalter und Kulturschaffenden unserer Region sind dazu aufgerufen, Ideen zu diesem Motto zu entwickeln. Eines sollte dabei selbstverständlich sein: Wir stehen für Innovationsfreude, Vielfalt und Weltoffenheit statt rückwärtsgewandte Heimattümelei.

Informationen und Antragsformulare sind verschickt bzw. unter www.kultursommer.de jederzeit abrufbar. Der Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2018.
Vorher wollen wir uns deshalb, wie es sich bewährt hat, gemeinsam einstimmen und vorbereiten.

Wir laden Sie und Euch deshalb herzlich ein zum

 

Vorbereitungsgespräch für den Kultursommer 2019

am Montag, 27. August 2018, 19 Uhr,

im Weingut Blaul & Sohn, Ludwigstraße 42, 67161 Gönnheim

Tel.: 06322/63952, Fax: 620355, E-Mail: weingut-blaul@t-online.de, www.weingut-blaul.de

 

Nach der musikalischen Begrüßung durch Katharina Müller (Harfe) wird, wie seit mehr als 10 Jahren, der Künstlerische Leiter des Kultursommers, Prof. Dr. Jürgen Hardeck, das Motto vorstellen und näher erläutern.

Zur weiteren Motivation für alle Anwesenden wird danach Heike Ditrich die Projektidee für das Dorf Gönnheim für 2019 vorstellen.

Als besonderer Gast präsentiert Steffen Boiselle („100% Pälzer“) die Entstehung eines Comics.

Zum Ausklang versprechen uns die Gönnheimer GastgeberInnen ein kleines Buffet mit internationalen Köstlichkeiten. (Verständlich deshalb der Wunsch von Heike Ditrich: „Auch deshalb wäre es schon, wenn wir ein Feedback bekämen, wie viele Gäste erwartet werden.“)

Grundsätzlich können sich alle Veranstalterinnen und Veranstalter eines Kulturprojekts, das zwischen 1. Mai und 31. Oktober 2019 in Rheinland-Pfalz stattfindet, um eine Förderung bewerben. Ein Bezug zum Motto ist nicht zwingend erforderlich, Mottoprojekte haben aber eine Priorität bei der Auswahl. Besonders willkommen sind immer auch neue Projekte aus der jungen Szene des Landes. Das bedeutet umgekehrt natürlich auch, dass es kein "Abonnement" für eine Förderung gibt!

Gerade deshalb ist es eine gute Idee, sich gemeinsam vorzubereiten, Pläne vorzustellen und auszutauschen und vielleicht sogar Partnerinnen und Partner für gemeinsame Projekte zu finden. Zudem ist es immer wieder eine schöne Gelegenheit, bei unserer "Jahreshauptversammlung der Kultur" auf Gleichgesinnte aus der Region zu treffen, sich wiederzusehen und auszutauschen.

Die Kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, meine Kollegin Giorgina Kazungu-Haß, wird auch anwesend sein.

Ich freue mich über Ihr/Euer Interesse und bitte um Rückmeldung mit diesem Antwortbogen per Email, Fax oder Post.

Herzlichen Gruß

Manfred Geis

 

Hier sehen Sie die Liste der bisherigen Gesprächsorte.


http://www.manfred-geis.de/
E-Mail: manfred.geis@spd.landtag.rlp.de
www.facebook.com/manfred.geis.1

Tel.: 06131/2083236

Abgeordnetenhaus des Landtags
Kaiser-Friedrich-Straße 3
55116 Mainz