Herzliche Einladung zur Veranstaltung: Forum Globale Verantwortung (2) - "Entwicklungspolitische Zusammenarbeit auf Augenhöhe"

02.11.2017

Seit Jahrzehnten schon ist Deutschland in der Entwicklungshilfe aktiv und stellt zu diesem Zweck mehrere Milliarden pro Jahr bereit. Mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) haben die UN 2015 eindeutige Vorgaben ausformuliert, auf welche auch diese Bemühungen hinauslaufen sollen. Armutsbekämpfung, Bildung und Gesundheit stehen auf dieser Liste ebenso wie Bekämpfung des Klimawandels, Gleichstellung der Geschlechter oder eine funktionierende Infrastruktur. Ob wir als eine der führenden Industrienationen aber unserer Rolle gerecht werden, ist indes noch fraglich. So beklagte die Bertelsmann-Stiftung im letzten Jahr zu wenig Ehrgeiz etwa bei der Verbesserung der Bereiche internationale Zusammenarbeit und nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen. Wie fällt also die Bilanz der bisherigen Bemühungen deutscher Entwicklungspolitik aus? Sind wir in der Wahl der Mittel auf dem richtigen Weg?
Um einen Blick auf die Erfahrungen und Herausforderungen deutscher Entwicklungspolitik zu wagen, lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Manfred Geis ein zur zweiten Veranstaltung der Reihe “Forum Globale Verantwortung” am Montag, 20. November 2017 um 18 Uhr nach Mainz.
Hauptrednerin wird - nach einer Begrüßung und Einführung von Dr. Martin Gräfe und Manfred Geis - die Bundesministerin a.D. Heidemarie Wieczorek-Zeul sein. Elf Jahre lang stand sie dem zuständigen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vor, und auch nach ihrem Aussscheiden aus der aktiven Politik setzt sie sich für Eine-Welt-Fragen ein. Zum Thema "Entwicklungspolitik und wirtschaftliche Zusammenarbeit - Perspektiven der Nachhaltigkeitsziele" wird sie einen umfassenden Einblick in ihre Arbeit geben und einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen wagen.
Dazu laden wir Sie herzlich ein. Für ein ansprechendes Rahmenprogramm mit musikalischer Unterhaltung und einem fairen Imbiss mit Umtrunk ist gesorgt.

Montag, 20. November, 18 bis 21 Uhr,

Institut français, Schillerstraße 11, Mainz