Kultursommer 2016 in unserer Region mit vielen Veranstaltungen

04.02.2016

„Der Landkreis Bad Dürkheim und die Stadt Neustadt an der Weinstraße sind auch in diesem Jahr beim `Kultursommer RLP´ besonders stark vertreten“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Geis (SPD), der Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ist, die den Kultursommer finanziert.

Unter dem schönen Motto „Der Sommer unseres Vergnügens“ gibt es zehn Projekte im Landkreis und fünf in Neustadt, die eine Förderung erhalten.
Im Einzelnen sind es „Palatia Jazz“ aus Deidesheim für die pfalzweite Jazzreihe mit 40 000 Euro, das Wachenheimer „Badehaisel“ mit 2 000 Euro, aus Bad Dürkheim das „Theater an der Weinstraße“ mit 4 000 Euro, gleich drei Initiativen aus Freinsheim mit dem „Theader“, das 4 000 Euro erhält, der „Initiative für Filmkultur“, die neu im Von Busch-Hof gastiert, mit 3 000 Euro und wieder die „Literarische Lese“ von Kultur Rhein-Neckar mit 5 000 Euro. Erstmals erhält „Ellerstadt in Bewegung“ für den „Markt der Künstler“ 1 500 Euro.

Im Norden des Landkreises wird zum ersten Mal „Rock im Hinterland“ aus Obrigheim mit 4 000 Euro gefördert, sicher eine willkommene Finanzspritze zum 35. Jubiläum. Wieder dabei sind der „Kirchheimer Liedersommer“ mit 2 000 Euro und der bekannte Galerist Wolfgang Thomeczek für ein neues Ausstellungsprojekt in Tiefenthal mit 4 000 Euro. Zusammen gehen damit 68 500 Euro in den Landkreis Bad Dürkheim.

Projekte in der Stadt Neustadt erhalten zusammen 19 500 Euro, das sind 4 000 Euro für das Projekt „Concertando“ im Herrenhof Mußbach, 2 500 Euro, die die Fördergemeinschaft Herrenhof Mußbach für ein „Sommermärchen in Mußbach“ erhält, 3 000 Euro für den Kulturverein „Wespennest“, 2 000 Euro für den „Jazzclub“ und 8 000 Euro für ein Festival, das die Stadt veranstaltet.

„Es hat sich bewährt, dass wir uns im letzten Jahr im stimmungsvollen Hof von `BrauArt´ in Grünstadt-Sausenheim wieder wie üblich mit Prof. Jürgen Hardeck, dem Künstlerischen Leiter des Kultursommers, gemeinsam eingestimmt und vorbereitet haben. So werden die Veranstalter informiert und motiviert und bestärken sich gegenseitig“, stellt Manfred Geis fest.
 
2016 ist ein Jubiläumsjahr: 25 Jahre Kultursommer Rheinland-Pfalz!
Dazu stehen einige weitere Kultur-Jubiläen im Kalender: 100 Jahre Dada oder 50 Jahre Forumtheater „unterhaus“ Mainz zum Beispiel.
Für viele ein Anstoß, ein Kultursommer-Programm mit „schrägen“ Elementen und mit viel Witz, Ulk, Scherz, Burleske, Heiterkeit, Komik, Komödie, Kabarett, Parodie, Satire zu machen. Unsinn, Frohsinn, Hintersinn - selbstverständlich auch mit tieferer Bedeutung.