Unser Tag für Afrika (22): Gwendolyn Döring

16.08.2017

"Ich hatte die Möglichkeit, die „Aktion Tagwerk“ durch meine Arbeit in der Mainzer Buchhandlung „Erlesenes & Büchergilde“ zu unterstützen. Gleich nach der Ladenöffnung herrschte Hochbetrieb, sodass die Buchhändlerin Katja Meyer auf die Wünsche der Kunden einging und ich die angekommenen Bestellungen sortierte. Besonders fasziniert haben mich die Ausgaben der Büchergilde. Ich hatte zwar bereits zuvor schon einmal Bücher dieses Verlags in der Hand, freute mich jedoch, diese in ihrer gesamten Bandbreite vor mir zu haben und zu sehen, wie groß das Interesse daran ist. In Zeiten der zunehmenden und mit vielen Nutzen verbundenen Digitalisierung ist es doch schön zu sehen, dass das Buch als haptisch zugängliches Medium eine Sonderstellung einnimmt und Digitales und Analoges nicht zwangsläufig miteinander in Konkurrenz treten müssen. Außerdem wurde ich noch in den Umgang mit der verwendeten Software/Datenbank eingeführt und konnte anschließend einige Bestellungen tätigen. Insgesamt war es interessant, einmal hinter die Kulissen einer Buchhandlung blicken zu dürfen und ich bin dankbar dafür, gemeinsam mit anderen Menschen einen kleinen Beitrag zu einer großartigen Aktion geleistet haben zu können."