Unser Tag für Afrika (8): Maëlle Huguet

25.06.2017

Meinen "Tag für Afrika" habe ich am Mittwoch in meiner Aupair-Familie bei Paris verbracht. Die Kinder hatten keine Schule, stattdessen standen Freizeitaktivitäten und Hausaufgaben an. Vormittags habe ich die Kinder zu Hause betreut: wir haben Hausaufgaben gemacht, Instrumente geübt und zwischendurch habe ich die Älteren mit dem Auto zu ihren Aktivitäten gebracht.
Nach meiner Mittagspause habe ich mit den Kindern gebacken. Danach sind wir erst in den Park nebenan und nach dem Abendessen in die Innenstadt gegangen, wo anlässlich der "Fête de la musique" auf den Straßen Musik gemacht wurde. Ein angenehmer Ausklang eines langen und anstrengenden Tages!